Die Oberflächen der Stelen sind allseits gespitzt oder grob gestockt. Der Querschnitt beträgt 10 x 25 cm. Stelen werden normalerweise vertikal verbaut, können aber auch als Setzstufe bei Treppenanlagen verwendet werden. Die Flächen hinter den Stufen eignen sich zur Pflasterung mit Natursteinpflaster. Die angebotenen Blockstufen sind gesägt und an der Oberfläche gestockt. Der Querschnitt beträgt 15 x 30 cm.

Palisaden sind rund oder quadratisch. Rechteckige Palisaden werden oft als Stelen bezeichnet. Beide dienen als Abfangung von Geländeerhebungen, Böschungen etc. oder als Einfassung von Grünflächen, beim Bau von Stufen oder Mauern. Die Befestigung erfolgt durch Eingraben und Setzen in Betonmischung von ca .einem Drittel der Gesamthöhe in einen standfesten Boden; bei weniger passgenauen Stelen.